Ernährungswirtschaft der Zukunft – keine Zeit für Grabenkämpfe!

Publiziert

Mit Blick auf die Abstimmungen im Juni 2021 zu den Pestizid- und Trinkwasser-Initiativen ergibt sich eine polarisierte Ausgangslage, bei der sich verschiedene Elemente gegenseitig verstärken.

Die Schweizer Lebensmittel-Verarbeitungsbranche findet sich einmal mehr in der klassischen «Hammer-Amboss-Situation» wieder. Wie sich die agrarpolitische Debatte auf die nachgelagerte Wertschöpfungskette auswirkt, scheint kaum zu interessieren. Wenn von der Ernährungswirtschaft eine Vorreiter-Rolle bei der nachhaltigen Zukunftsentwicklung verlangt wird, muss jedoch transparent und fair sichergestellt werden, dass tatsächlich alle Mitwirkenden an dieser Entwicklung beteiligt werden. Im Verlauf der mehrjährigen Debatte scheiterten alle Anläufe für echte und wirksame parlamentarische Gegenvorschläge zu den Pestizidund Trinkwasser-Initiativen. Ausgewogene und praxisfähige Gegenvorschläge finden erfahrungsgemäss oft grosse Abstimmungsmehrheiten. Stattdessen sieht sich die Stimmbevölkerung einmal mehr mit einer unnötig eskalierten politischen Ausgangslage konfrontiert. In der Frühlingssession verschärfte eine Mehrheit des Nationalrats mit dem Sistierungsentscheid zum umfassenden Reformpaket «AP 22+» die bereits stark polarisierte politische Stimmung ohne Not noch weiter.

Als Präsident des Schweizerischen Bauernverbands (SBV) und Nationalrat kommt Markus Ritter dabei die entscheidende Rolle bei der Beschaffung agrarpolitischer Parlamentsmehrheiten zu. Er steht damit in der Hauptverantwortung der offensichtlich gewordenen Strategie: Mit einer bewussten politischen Eskalation die Ausgangslage für eine harte «2xNein»-Kampagne zu schaffen.

Sehr wahrscheinlich wird diese Taktik einmal mehr funktionieren und der Bauerverbands-Präsident bei den Juni-Abstimmungen als Sieger dastehen. Mit grosser Wahrscheinlichkeit werden die beiden Pestizid-Initiativen mit einer taktisch gut konzertierten Kampagne «vom Tisch gefegt». Spätestens im historischen Rückblick dürfte sich der Erfolg als klassischer Pyrrhus-Sieg erweisen. Der gleichnamige antike Feldherr erkannte nach einem verlustreichen Sieg über die römischen Legionen: Einen weiteren solchen Sieg konnte er sich nicht leisten. In Anlehnung daran ist mit Blick auf die Zukunfts-Herausforderungen der Ernährungswirtschaft zu hoffen, dass die politischen Verantwortlichen aller Lager den durch die agrarpolitische Eskalation verursachten Schaden erkennen. Unabhängig vom Ausgang der JuniAbstimmungen ist das Hauptresultat schon jetzt klar: Sehr viel vergeudete Zeit und eine Schädigung des Vertrauens bei einem mit Sicherheit substanziellen Anteil der Stimmbevölkerung.

Die Ernährungswirtschaft der Zukunft lässt sich nur durch eine Überwindung der aktuellen polarisierten Grabenkämpfe erreichen. Die Hauptaufgabe besteht darin, endlich wirksame Leitplanken für eine effektiv nachhaltige Entwicklung zu setzen und zukunftsfähige Praxislösungen nicht weiter mit Fehlanreizen zu behindern. Gefragt ist ein echter Ausgleich der gleichwertigen Ansprüche bezüglich Versorgungssicherheit, zeitgemässen Produktionsbedingungen mit dem dringlichen Handlungsbedarf für ein zukunftsfähiges Ressourcen-Management mit Blick auf die Klima- und Biodiversitäts-Ziele 2030.

Die aktuelle Situation erinnert an die 1990erJahre, als eine mehrjährige agrarpolitische Debatte schliesslich in der Überwindung des Nachkriegs-Systems der Produktions-Subventionen resultierte. Vor rund 25 Jahren verankerte die Stimmbevölkerung diese richtungs- und zukunftsweisenden Leitplanken in der Verfassung. Darauf beruht das heutige Direktzahlungssystem mit dem Fokus auf der Vergütung ökologischer und gemeinnütziger Leistungen. Die aktuelle Herausforderung besteht im Kern in der zeitgemässen Erneuerung dieses Prinzips. Gut möglich, dass der Impuls dafür erneut durch die Stimmbevölkerung gesetzt werden muss

EVENTS

Hannover Messe

Transfoming Industry Togheter

Datum: 22.-26. April 2024

Ort: Hannover (D)

IFAT

Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft

Datum: 13.-17. Mai 2024

Ort: München (D)

VITAFOODS EUROPE

Messe für Nutraceuticals, Functional Food & Drinks

Datum: 14.-16. Mai 2024

Ort: Genf (CH)

drupa

Weltweit führende Fachmesse für Drucktechnologien

Datum: 28. Mai-07.Juni 2024

Ort: Düsseldorf (D)

ArbeitsSicherheit Schweiz

Fachmesse für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

Datum: 05.-06. Juni 2024

Ort: Zürich (CH)

Achema

Internationale Leitmesse der Prozessindustrie

Datum: 10.-14. Juni 2024

Ort: Frankfurt am Main (D)

SENSOR + TEST

Internationale Fachmesse für Sensorik, Mess- und Prüftechnik

Datum: 11.-13. Juni 2024

Ort: Nürnberg (D)

Swiss Green Economy Symposium

Das Swiss Green Economy Symposium ist die umfassendste Konferenz zu Wirtschaft und Nachhaltigkeit mit zunehmend internationaler Ausstrahlung. Seit 2013.

Datum: 27.-29. August 2024

Ort: Winterthur (CH)

all about automation

Fachmesse für Industrieautomation

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

maintenance Schweiz

Schweizer Fachmesse für industrielle Instandhaltung und Facility Management

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

Ilmac Lausanne

Networking. Forum. Aussteller

Datum: 18.-19. September 2024

Ort: Lausanne (CH)

FachPack

Europäische Fachmesse für Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik

Datum: 24.-26. September 2024

Ort: Nürnberg (D)

W3+ Fair Jena

Europas führende Plattform für Forschung und Innovationskraft

Datum: 25.-26. September 2024

Ort: Jena (D)

SÜFFA

Die Fachmesse für die Fleischbranche

Datum: 28. - 30. September 2024

Ort: Stuttgart (D)

IN.STAND

Die Messe für Instandhaltung und Services

Datum: 08.-09. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

Chillventa

Weltleitmesse der Kältetechnik

Datum: 08.-10. Oktober 2024

Ort: Nürnberg (D)

SIAL

Fachmesse für Nahrungsmittel-Innovationen

Datum: 19.-23 Oktober 2024

Ort: Paris (F)

Südback

Fachmesse für das Bäcker- und Konditorenhandwerk

Datum: 26.-29. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

ALL4PACK EMBALLAGE

The global marketplace for Packaging Processing Printing Handling

Datum: 04.-07. November 2024

Ort: Paris (F)

Brennpunkt Nahrung

Fachkonferenz über Trends, Märkte und Management

Datum: 5. November 2024

Ort: Luzern (CH)

5. Future Food Symposium

 «Made in Switzerland - Gute Partnerschaften für mehr Ernährungssouveränität»

Datum: 8. Februar 2024

Ort: Online-Event (CH)

electronica

Weltleitmesse und Konferenz der Elektronik

Datum: 12.-15. November 2024

Ort: München (D)

Fi Europe

Internationale Fachmesse für Lebensmittelzusatzstoffe

Datum: 19.-21. November 2024

Ort: Frankfurt (D)

BrauBeviale

Europäische Fachmesse für die Getränkewirtschaft

Datum: 26.-28. November 2024

Ort: Nürnberg (D)

BioFach

Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel

Datum: 11.-14. Februar 2025

Ort: Nürnberg (D)

CCE International

Europas wichtigster Branchenevent für die Wellpappen- und Faltschachtelindustrie.

Datum: 11.-13. März 2025

Ort: München (D)

IFFA

Internationale Leitmesse – Technology for Meat and Alternative Proteins

Datum: 03.-08. Mai 2025

Ort: Frankfurt (D)

TUTTOFOOD

Internationale B2B-Messe für Food & Beverage

Datum: 05.-08. Mai 2025

Ort: Mailand (I)

iba

Die führende Weltmesse für Bäckerei, Konditorei und Snacks

Datum: 18.-22. Mai 2025

Ort: München (D)

LABVOLUTION

Europäische Fachmesse für innovative Laborausstattung und die Optimierung von Labor-Workflows

Datum: 20.-22. Mai 2025

Ort: Hannover (D)

Automatica

Die Leitmesse für intelligente Automation und Robotik

Datum: 24.-27. Juni 2025

Ort: München (D)

SINDEX

Schweizer Messe für industrielle Automatisierung

Datum: 02.-04. September 2025

Ort: Bern (CH)

Drinktec Deutschland

Auf der Weltleitmesse der Getränke- und Liquid-Food-Industrie

Datum: 15.-19. September 2025

Ort: München (D)

Oils + fats

Leitmesse der Öl- und Fettindustrie in Europa.

Datum: 15.-19. September 2025

Ort: München (D)

Ilmac

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie

Datum: 16.-18. September 2025

Ort: Basel (CH)

AM Expo

Fachmesse und Symposium: Inspiration, Weiterbildung und Netzwerk

Datum: 16.-17. September 2025

Ort: Luzern (CH)

CMS Berlin

Internationale Leitmesse für Reinigung und Hygiene

Datum: 23.-26. September 2025

Ort: Berlin (D)

POWTECH

Pharma.Manufacturing.Excellence

Datum: 23. - 25. September 2025

Ort: Nürnberg (D)

Anuga

Weltweite Ernährungsmesse für Handel und Gastronomie/Ausser-Haus-Markt

Datum: 04.-08. Oktober 2025

Ort: Köln (D)

A + A

Messe und Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Datum: 04.-07. November 2025

Ort: Düsseldorf (D)

igeho

Internationale Branchenplattform für Hotellerie, Gastronomie, Take-away und Care

Datum: 15.-19. November 2025

Ort: Basel (CH)

AQUA Suisse

Die Schweizer Fachmesse für kommunales und industrielles Wassermanagement.

Datum: 26.-27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

Pumps & Valves

Die Fachmesse für industrielle Pumpen, Armaturen & Prozesse

Datum: 26. - 27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

EuroShop

Fachmesse für den Investitionsbedarf des Handels

Datum: 22.-26. Februar 2026

Ort: Düsseldorf (D)

interpack

Führende Messe für Prozesse und Verpackung

Datum: 07.-13. Mai 2026

Ort: Düsseldorf (D)

Bezugsquellenverzeichnis