Ingrafische Darstellung einerÖl-in-Wasser-Emulsion / ©de.freepik.com

Die Zukunft der Emulsionstechnologie

Publiziert

Der zusammenfassende Artikel basiert auf der mit dem SGLWT-Award ausgezeichneten Bachelorarbeit «Charakterisierung von Öl-in-Wasser-Emulsionen – Stabilisierung durch pflanzliche Proteine oder Proteinmischungen» der Autorin.

Emulsionen, die durch pflanzliche Proteine und deren Mischungen stabilisiert werden, haben das Potenzial, die Art und Weise, wie wir Emulsionen herstellen und nutzen, grundlegend zu verändern. Diese innovativen pflanzlichen Proteine bieten nicht nur eine  nachhaltige Alternative zu tierischen Proteinen, sondern eröffnen eine Welt neuer funktionaler Möglichkeiten in der Lebensmittelindustrie.

Grosse Bedeutung für Lebensmittelinnovationen
Emulgierte Lebensmittel sind in der Lebensmittelindustrie weit verbreitet und umfassen seit Jahren unterschiedliche Produktgruppen wie Getränke, Milch, Saucen, Suppen, Mayonnaise oder Salatdressings. Ihre Herstellung ist jedoch oft ein komplexes Zusammenspiel von Formulierung und Verarbeitung, damit die gewünschten Produkteigenschaften erzielt werden. Da es sich bei Emulsionen generell um disperse Mischungen zweier unlöslicher Phasen handelt, sind sie aus thermodynamischer Sicht nicht stabil und neigen zur Koaleszenz. Dies ist auf die hohe Grenzflächenspannung zwischen der dispersen (oft fettig) und der kontinuierlichen Phase (oft wässrig) zurückzuführen. Um die Grenzflächenspannung zu senken und die Emulsionsstabilität zu erhöhen, können Emulgatoren eingesetzt werden, wie beispielsweise Proteine. Bisher lag der Schwerpunkt der Forschung bezüglich der Emulgier- und Grenzflächeneigenschaften von Proteinen auf Milch- oder Eiproteinen. Aufgrund von Umwelt-, Nachhaltigkeitsund Ernährungstrends, wie Veganismus oder Vegetarismus, ist die Lebensmittelindustrie gefordert, Alternativen anzubieten.

Im Fokus: Leguminosen und Kartoffelproteine
Vor diesem Hintergrund widmet sich die jüngste Lebensmittelforschung zunehmend der Nutzung von Pflanzenproteinen als Emulgatoren. Heutzutage ist eine enorme Vielfalt an pflanzlichen Proteinen auf dem Markt erhältlich, wie beispielsweise solche aus Leguminosen (z. B. Soja, Erbse), Ölsaaten (z. B. Raps, Sonnenblume), Getreiden (z. B. Reis) oder Knollen (z. B. Kartoffel). Eine grosse Herausforderung in diesem Bereich ist das Fehlen von Informationen bezüglich der Grenzflächeneigenschaften, wie das Adsorptionsverhalten dieser Proteinalternativen. Diese Informationen sind erforderlich, um das am besten geeignete Protein oder die am besten geeignete Proteinkombination für jede Anwendung auszuwählen.

In diesem Zusammenhang bestand das Ziel der  Bachelorarbeit von Evelyne Kappeler, Studentin derBerner Fachhochschule HAFL, am Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung (IVV) darin, die Grenzflächeneigenschaften von Leguminosen- in Kombination mit Kartoffelproteinen genauer zu untersuchen. So sollten geeignete Proteine oder Proteinkombinationen ausgewählt werden, die eine gute physikalische Stabilisierung von Emulsionen ermöglichen. Zu diesem Zweck wurden binäre Proteinmischungen in unterschiedlichen Mischverhältnissen zu einer Öl-in-Wasser-Emulsion verarbeitet. Die an der Öl-Wasser-Grenzfläche adsorbierenden sowie nicht adsorbierenden Proteinfraktionen wurden anschliessend mittels SDS-Page charakterisiert, und die Tropfengrössenverteilung wurde gemessen.

Erkenntnis: Auf die Grösse kommt es an
Die Ergebnisse zeigen, dass es sinnvoll ist, Kombinationen aus Leguminosen- und Kartoffelproteinen einzusetzen, um Emulsionen mit einer geringeren Proteindichte zu stabilisieren und dadurch eine erhöhte Stabilisierungseffizienz zu erreichen. Durch die Kombination der Proteine in bestimmten Mischungsverhältnissen konnte eine deutliche Verbesserung der Emulsionseigenschaften, beispielsweise die Verkleinerung der Tropfengrösse oder die effizientere Tropfenstabilisierung, im Vergleich zum Einsatz  der einzelnen Proteine beobachtet werden.
Diese Erkenntnis ist für die Lebensmittelindustrie grundsätzlich von Bedeutung, da man damit das am besten geeignete Protein und deren Kombination für jede Anwendung auswählen bzw. bei der Verwendung von Mischungen die Auswirkung der Mischungen abschätzen kann. So können neue Lebensmittel ohne lange Zutatenlisten (Clean Label) entwickelt werden. Mittels der angewandten Analytik wurde zudem erkannt, dass sich die Tropfengrössenverteilung der Proteinmischungen je nach Zusammensetzung des Proteins unterscheidet.

Praxisforschung für konkrete Anwendungen
Der nicht lineare Tropfengrössenanstieg innerhalb der Mischverhältnisse zeigt auf, dass keine generischen Schlussfolgerungen gezogen werden können, um die ideale Kombination aus Proteinkonzentration und Mischverhältnis der kombinierten Proteine zu finden. So sind weiterführende Untersuchungen notwendig, um den idealen Punkt bezüglich Proteinkonzentration und Mischverhältnis zu finden. Zusammengefasst kann gesagt werden, dass mit Proteinen stabilisierte Emulsionen eine funktionelle Alternative zu Emulsionen aus tierischen Proteinen sind. Da bei allen Proteinmischungen ähnliche Beziehungen zwischen der Konzentration und dem Adsorptionsverhalten der Proteine beobachtet werden, könnten die Erkenntnisse der Bachelorarbeit zukünftig neben Emulsionen auch zur Optimierung anderer Lebensmittelsysteme genutzt werden.

Evelyne Kappeler Junior Product Development Manager, yfood GmbH, München

EVENTS

ArbeitsSicherheit Schweiz

Fachmesse für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

Datum: 05.-06. Juni 2024

Ort: Zürich (CH)

Achema

Internationale Leitmesse der Prozessindustrie

Datum: 10.-14. Juni 2024

Ort: Frankfurt am Main (D)

SENSOR + TEST

Internationale Fachmesse für Sensorik, Mess- und Prüftechnik

Datum: 11.-13. Juni 2024

Ort: Nürnberg (D)

GS1 Excellence Days

Informieren – Inspirieren – Vernetzen

Datum: 13. Juni 2024

Ort: Bern (CH)

Swiss Green Economy Symposium

Das Swiss Green Economy Symposium ist die umfassendste Konferenz zu Wirtschaft und Nachhaltigkeit mit zunehmend internationaler Ausstrahlung. Seit 2013.

Datum: 27.-29. August 2024

Ort: Winterthur (CH)

all about automation

Fachmesse für Industrieautomation

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

maintenance Schweiz

Schweizer Fachmesse für industrielle Instandhaltung und Facility Management

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

Ilmac Lausanne

Networking. Forum. Aussteller

Datum: 18.-19. September 2024

Ort: Lausanne (CH)

FachPack

Europäische Fachmesse für Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik

Datum: 24.-26. September 2024

Ort: Nürnberg (D)

W3+ Fair Jena

Europas führende Plattform für Forschung und Innovationskraft

Datum: 25.-26. September 2024

Ort: Jena (D)

SÜFFA

Die Fachmesse für die Fleischbranche

Datum: 28. - 30. September 2024

Ort: Stuttgart (D)

IN.STAND

Die Messe für Instandhaltung und Services

Datum: 08.-09. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

Chillventa

Weltleitmesse der Kältetechnik

Datum: 08.-10. Oktober 2024

Ort: Nürnberg (D)

SIAL

Fachmesse für Nahrungsmittel-Innovationen

Datum: 19.-23 Oktober 2024

Ort: Paris (F)

Südback

Fachmesse für das Bäcker- und Konditorenhandwerk

Datum: 26.-29. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

ALL4PACK EMBALLAGE

The global marketplace for Packaging Processing Printing Handling

Datum: 04.-07. November 2024

Ort: Paris (F)

Brennpunkt Nahrung

Fachkonferenz über Trends, Märkte und Management

Datum: 5. November 2024

Ort: Luzern (CH)

5. Future Food Symposium

 «Made in Switzerland - Gute Partnerschaften für mehr Ernährungssouveränität»

Datum: 8. Februar 2024

Ort: Online-Event (CH)

electronica

Weltleitmesse und Konferenz der Elektronik

Datum: 12.-15. November 2024

Ort: München (D)

Filtech

Internationale Fachmesse für Filter- und Trenntechnologie

Datum: 12.-14. November 2024

Ort: Köln (D)

Fi Europe

Internationale Fachmesse für Lebensmittelzusatzstoffe

Datum: 19.-21. November 2024

Ort: Frankfurt (D)

BrauBeviale

Europäische Fachmesse für die Getränkewirtschaft

Datum: 26.-28. November 2024

Ort: Nürnberg (D)

Empack Schweiz

The Future of Packaging Technology

Datum: 22.-23. Januar 2025

Ort: Zürich (CH)

CHEESEAFFAIR

Nationale Handelstage für Schweizer Käse

Datum: 03.-04. Februar 2025

Ort: Aarau (CH)

Fruit Logistica

Weltweite Messe aller Frisch-Produkte

Datum: 05.-07. Februar 2025

Ort: Berlin (D)

glug.swiss

Der neue Treffpunkt für Bier- und Getränkeproduzierende | vom Profi bis zum Selbstvermarkter

Datum: 06.-07. Februar 2025

Ort: Aarau (CH)

BioFach

Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel

Datum: 11.-14. Februar 2025

Ort: Nürnberg (D)

embedded world

Als internationale Weltleitmesse mit dem ausschließlichen Fokus auf Embedded-Technologien.

Datum: 11.-13. März 2025

Ort: Nürnberg (D)

CCE International

Europas wichtigster Branchenevent für die Wellpappen- und Faltschachtelindustrie.

Datum: 11.-13. März 2025

Ort: München (D)

Global Industrie

Midest - smart Industries - Industrie - Tolexpo - die weltweit grössten Fachmessen für die Industriezulieferwirtschaft

Datum: 11.-14. März 2025

Ort: Lyon (F)

Additive Manufacturing Forum

Die Entscheider- und Expertenkonferenz bringt das gesamte Wertschöpfungssystem rund um die additive Fertigung zusammen.

Datum: 17.-18. März 2025

Ort: Berlin (D)

Hannover Messe

Transfoming Industry Togheter

Datum: 31.März.-04. April 2025

Ort: Hannover (D)

IFFA

Internationale Leitmesse – Technology for Meat and Alternative Proteins

Datum: 03.-08. Mai 2025

Ort: Frankfurt am Main (D)

TUTTOFOOD

Internationale B2B-Messe für Food & Beverage

Datum: 05.-08. Mai 2025

Ort: Mailand (I)

iba

Die führende Weltmesse für Bäckerei, Konditorei und Snacks

Datum: 18.-22. Mai 2025

Ort: Düsseldorf (D)

LABVOLUTION

Europäische Fachmesse für innovative Laborausstattung und die Optimierung von Labor-Workflows

Datum: 20.-22. Mai 2025

Ort: Hannover (D)

Automatica

Die Leitmesse für intelligente Automation und Robotik

Datum: 24.-27. Juni 2025

Ort: München (D)

SINDEX

Schweizer Messe für industrielle Automatisierung

Datum: 02.-04. September 2025

Ort: Bern (CH)

AM Expo

Fachmesse und Symposium: Inspiration, Weiterbildung und Netzwerk

Datum: 09.-10. September 2025

Ort: Luzern (CH)

Oils + fats

Leitmesse der Öl- und Fettindustrie in Europa.

Datum: 15.-19. September 2025

Ort: München (D)

Drinktec Deutschland

Auf der Weltleitmesse der Getränke- und Liquid-Food-Industrie

Datum: 15.-19. September 2025

Ort: München (D)

Ilmac

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie

Datum: 16.-18. September 2025

Ort: Basel (CH)

CMS Berlin

Internationale Leitmesse für Reinigung und Hygiene

Datum: 23.-26. September 2025

Ort: Berlin (D)

POWTECH

Pharma.Manufacturing.Excellence

Datum: 23. - 25. September 2025

Ort: Nürnberg (D)

Anuga

Weltweite Ernährungsmesse für Handel und Gastronomie/Ausser-Haus-Markt

Datum: 04.-08. Oktober 2025

Ort: Köln (D)

A + A

Messe und Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Datum: 04.-07. November 2025

Ort: Düsseldorf (D)

igeho

Internationale Branchenplattform für Hotellerie, Gastronomie, Take-away und Care

Datum: 15.-19. November 2025

Ort: Basel (CH)

AQUA Suisse

Die Schweizer Fachmesse für kommunales und industrielles Wassermanagement.

Datum: 26.-27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

Pumps & Valves

Die Fachmesse für industrielle Pumpen, Armaturen & Prozesse

Datum: 26. - 27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

aqua pro

B2B-Plattform in der Schweiz für Fachkräfte des globalen Wasserkreislaufs

Datum: 04.-06. Februar 2026

Ort: Bulle (CH)

EuroShop

Fachmesse für den Investitionsbedarf des Handels

Datum: 22.-26. Februar 2026

Ort: Düsseldorf (D)

Ble.ch

Die führende Fachmesse der Blech-, Metall- und Stahlbearbeitung in der Schweiz.

Datum: 11.-13. März 2026

Ort: Bern (CH)

analytica

Weltleitmesse für Labortechnik, Analytik, Biotechnologie und analytica conference

Datum: 24.-27. März 2026

Ort: München (D)

IFAT

Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft

Datum: 04.-08. Mai 2026

Ort: München (D)

interpack

Führende Messe für Prozesse und Verpackung

Datum: 07.-13. Mai 2026

Ort: Düsseldorf (D)

Anuga FoodTec

Internationale Zuliefermesse für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie

Datum: 23.-26. März 2027

Ort: Köln (D)

Bezugsquellenverzeichnis