Die Sprühventile sind aufgrund optimierter Zugänglichkeit besonders wartungsfreundlich.

Die Sprühventile des spray.xact food arbeiten auf Basis elektrischer Impulse und vollkommen druckluftfrei.

Wasser, Trennmittel, pflanzliche Öle oder auch Vollei sind in unterschiedlichsten Mengen gleichmäßig versprühbar.

Lebensmittelherstellung: Technotrans zeigt Sprühsysteme für druckluftfreien Medienauftrag

Publiziert

Ressourcen sparen, Präzision steigern und Reproduzierbarkeit sicherstellen: Mit dem Technotrans-Sprühsystem "spray.xact food" zeigt Technotrans auf der diesjährigen Anuga FoodTec eine modulare Lösung für das nebelfreie Auftragen unterschiedlicher Medien in der Lebensmittelherstellung. Das Sprühsystem arbeitet druckluftfrei wahlweise mit temperierten oder untemperierten Ventilen, die aufgrund optimierter Zugänglichkeit besonders wartungsfreundlich sind.

„Der Einsatz nachhaltiger Technologien und eine konstant hohe Produktionssicherheit sind auch in diesem Jahr die Kernanforderungen in der Lebensmittelherstellung“, sagt Hary Kosciesza, Business Development Manager bei Technotrans. „Unser "spray.xact food" vereint beides miteinander durch einen homogenen und präzisen Auftrag sowie eine anwendungsspezifische Auslegung.“ Auf dem Technotrans-Messestand erwartet Besucher eine vollständige mobile "spray.xact food-Anlage" mit vier Sprühventilen, die den präzisen Medienauftrag demonstriert.

Lebensmittelhersteller profitieren insbesondere von der hohen Anpassungsfähigkeit der Technotrans-Sprühanlage. Das ganze System ist modular aufbaubar, vollständig mit lebensmitteltauglichen Komponenten ausgestattet und hinsichtlich unterschiedlicher Parameter erweiterbar – möglich sind beispielsweise Sprühbreiten von mehreren Metern. Flexibel ist Technotrans auch bei den aufzutragenden Medien: Wasser, Trennmittel, pflanzliche Öle oder auch Vollei sind in unterschiedlichsten Mengen gleichmäßig versprühbar. Je nach benötigter Viskosität sind temperierte und untemperierte Ventile erhältlich. Darüber hinaus besteht auch Flexibilität hinsichtlich der Versorgungssysteme: Vom Druckbehälter über Pumpenmodule mit unterschiedlichen Gebindearten bis hin zur Integration in eine Zentralversorgung stehen Anwendern zahlreiche Anbindungsmöglichkeiten offen.

Gleichmäßiges Sprühbild, druckluftfreier Betrieb

Die Sprühventile des "spray.xact food" arbeiten auf Basis elektrischer Impulse und vollkommen druckluftfrei – eine Absauganlage in der Produktionsumgebung ist nicht notwendig. Sie dosieren Medien gleichmäßig und sparsam, was einen Medienverlust vermeidet und eine hohe Reproduzierbarkeit sicherstellt. Das Sprühsystem ist mit einer Standard-Steuerung für einfache Prozesse sowie einer umfangreichen Unicontrol-Steuerung mit einem integrierten BUS-System erhältlich. Das ermöglicht unter anderem die Kommunikation mit übergeordneten Leitstandcomputern zur Übermittlung von Daten an die Sprühanlage – beispielsweise Medien-Rezepturen und -mengen.

Als mobile Variante ist das "spray.xact food" bequem aus der Produktionsstraße heraus verfahrbar, um zum Beispiel in einem separaten Raum gewartet oder gereinigt zu werden. Auch die Sprühventile und Düsen sind herausnehmbar und zerlegbar, was eine schnelle und gründliche Reinigung erlaubt.

Technotrans stellt auf der Anuga FoodTec vom 19. bis 22. März 2024 in Halle 10.1, Stand D039 aus.

Weitere Informationen unter www.technotrans.de