Von links nach rechts : Géraldine Müller Maras, Chefchocolatier, Antonio Di Capua, Chocolatier, und Fleur Helmig, Direktorin des Maison Cailler

Das Maison Cailler schliesst ein wunderbares Jahr 2023 mit einem Besucherrekord ab

Publiziert

Im Geschäftsjahr 2023 zählte das Maison Cailler insgesamt 437’640 Besucherinnen und Besucher. Dies ist die höchste Besucherzahl, die seit der Eröffnung im Jahr 2010 je erreicht wurde. Zahlreiche Neuheiten und Feierlichkeiten trugen zu diesem Erfolg bei, der das Maison Cailler weiterhin zur meistbesuchten Attraktion der Westschweiz und zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Landes macht.

Im vergangenen Jahr verzeichnete das Maison Cailler die Rekordzahl von 437'640 Besucherinnen und Besuchern, was einem Durchschnitt von 1200 Personen pro Tag entspricht. Dies ist die höchste Besucherzahl, seit der Eröffnung des Hauses im Jahr 2010. Im Vergleich zum Vorjahr, das die Erwartungen bereits übertroffen hatte, stieg die Besucherzahl um 17 % und im Vergleich zum bisherigen Rekordjahr 2019 um 5%. Die in der Schweiz wohnhaften Besucher machten 2023 53 % des Publikums von Maison Cailler aus. An der Spitze der Herkunftskantone stand das Waadtland, gefolgt von Freiburg, Genf, Bern, dem Wallis und Zürich. Aus dem Ausland kamen die meisten Gäste aus Frankreich, mit einem starken Wachstum von 16 %. Es folgten Spanien, Portugal, Grossbritannien und Nordamerika. Darüber hinaus konnte Maison Cailler einen erfreulichen Anstieg der Besucherzahlen aus Asien verzeichnen.

Ein Jahr 2023 voller Neuheiten und Feierlichkeiten

Das Jahr 2023 war geprägt von zahlreichen Neuheiten und Feierlichkeiten, die zum Besucherrekord von Maison Cailler beitrugen. Der renovierte Bahnhof Broc-Chocolaterie, nur wenige Meter vom Museum und der Fabrik entfernt, wurde an das nationale Schienennetz angeschlossen, was die Anreise mit dem Zug erleichtert. Der Chocolat Express, ein ganz im Design der Marke CAILLER gehaltener Zug, wurde eingeweiht, um die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Broc zu fördern. Die Feierlichkeiten zum 100-Jahr-Jubiläum der FRIGOR-Schokolade und zum 125-Jahr-Jubiläum der Fabrik in Broc, in die Nestlé derzeit 9 Millionen Franken investiert, um sie zu modernisieren, zogen ebenfalls die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich.
Die neuen Angebote im Rahmen der Schokoladen-Workshops, die Einrichtung eines neuen Spielplatzes in den umliegenden Gärten, die Entwicklung touristischer Angebote (insbesondere im Rahmen des DayPass La Gruyère) sowie der Erfolg des Escape Games vor dem Museum trugen ebenfalls dazu bei, dass die Besucherzahlen einen historischen Höchststand erreichten.

Maison Cailler gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in der Schweiz

Das Maison Cailler bestätigt damit seinen Status als meistbesuchte Attraktion der Westschweiz und bleibt eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Schweiz. Fleur Helmig, Direktorin des Maison Cailler, erklärt: "Unser Erfolg ist das Ergebnis der hervorragenden Arbeit eines enthusiastischen Teams, die der Wille eint, jedem Gast einen herzlichen Empfang und ein unvergessliches Erlebnis zu bieten. Der Sinn für Gastfreundschaft und die Nähe, die wir zu unserem Publikum pflegen, stehen im Mittelpunkt unserer Mission. Besucherinnen und Besucher, die das Maison Cailler mit leuchtenden Augen verlassen sind unsere besten Botschafter. Wir sind sehr dankbar für das Vertrauen und die Treue, die sie uns entgegenbringen".
Als Beweis für die internationale Begeisterung für das Maison Cailler wurde es 2023 erneut mit dem Traveller's Choice Award von Tripadvisor ausgezeichnet, der es auf der Grundlage von Bewertungen und Kommentaren von Besucherinnen und Besuchern unter die besten 10 % der Attraktionen weltweit einreiht.

Weitere Informationen unter cailler.ch