Fi Europe 2023: Die Welt der Ingredients im Fokus

Publiziert

In diesem Jahr kommt die internationale Food Ingredients Branche am Messestandort Frankfurt zur Fi Europe zusammen. 135 Länder sind repräsentiert, wenn mehr als 25.000 erwartete Besucher auf über 1200 Aussteller treffen. Hier werden nicht nur die neuesten Entwicklungen vorgestellt: eine Vielzahl an Möglichkeiten zum Netzwerken bietet Gelegenheit zum Anbahnen wertvoller Geschäftskontakte.

Bei der Fi Europe verbinden sich die reale und die virtuelle Welt. Die Event-Plattform steht sowohl vor als auch nach der Messe zur Verfügung und verlängert somit die Zeitspanne für Aussteller und Besucher, um neue Business-Möglichkeiten zu entdecken, sich auszutauschen oder sich von den neuesten Trends und Innovationen inspirieren zu lassen. Die kostbare Zeit vor Ort lässt sich mit dem personalisierten Terminplaner optimal vorbereiten und nutzen. Zu den Funktionen gehört die Möglichkeit, bestimmte Veranstaltungen oder Sessions vorzumerken oder bereits im Vorfeld Meetings mit Ausstellern zu vereinbaren.

Seit vielen Jahren verbindet die Fi Europe eine lebendige Fachmesse mit einem hochkarätigen Konferenzprogramm. Auf der Ausstellungsfläche findet sich die größte Bandbreite an Produkten und Services ­– das Angebot umfasst die komplette Wertschöpfungskette der Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Zu den Ausstellern aus aller Welt zählen zahlreiche global tätige Unternehmen, darunter Branchengrößen wie Cargill, ABF Ingredients, Prinova, Brenntag oder Lesaffre.

Die Fi Europe Conference, die vom 28.-29. November stattfindet, als auch der Future Of Nutrition Summit am Vortag der Messe, am 27. November, bieten exklusive, zahlungspflichtige Vorträge und Präsentationen. Hier stehen aktuelle Themen und Herausforderungen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie im Mittelpunkt, aber die Sprecher zeigen auch die Möglichkeiten auf, die sich daraus ergeben. Das Speaker Line-up mit Experten wie Kalina Doykova, Senior Research Analyst bei Euromonitor International, oder Cyrille Filott, Global Strategist Rabobank, verspricht auch in diesem Jahr wieder ein herausragendes Programm.

Teilnehmer des Future Of Nutrition Summit haben die Gelegenheit, tief in disruptive Technologien und Lösungen einzutauchen: Darüber, wie die Branche in Zukunft aussehen könnte, sprechen Referenten wie Floor Buitelaar, Managing Partner bei Bright Green Partners, Mario Ubiali, Gründer und CEO von Thimus, und Christine Gould, Gründerin und CEO von Thought For Food. Frei zugängliche Vorträge und Präsentationen finden Besucher hingegen im Innovation Hub und im Sustainability Hub in den Messehallen.

Das Thema Nachhaltigkeit spielt bei der Messe weiterhin eine zentrale Rolle. Wichtige Aspekte sind unter anderem nachhaltige Beschaffung, Kennzeichnung und Transparenz, regulatorische Vorgaben, Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) oder Gleichberechtigung. Im ständigen Bestreben nach mehr Nachhaltigkeit ist Informa kürzlich eine Partnerschaft mit der international tätigen Organisation „Solidaridad“ eingegangen. Auf der Fläche des Sustainability Hub wird gezeigt, wie deren Arbeit hilft, weltweit nachhaltige Lieferketten zu schaffen und bei der ethischen und nachhaltigen Beschaffung von Inhaltsstoffen unterstützen kann.

Organisierte Networking-Möglichkeiten runden das Angebot der Messe ab. So lassen sich neben zahlreichen informellen Gelegenheiten gezielt Kontakte knüpfen. Erleichtert wird dies durch datengestütztes Matchmaking. Zu den beliebten Events gehört das Women's Networking Breakfast – hier finden insbesondere Vertreterinnen der Branche Inspiration und neue Kontakte.

Ein besonderer Programmpunkt der Fi Europe sind alljährlich die Awards, die in diesem Jahr am Dienstag, den 28. November im Rahmen einer Abendveranstaltung vergeben werden: Die Fi Innovation Awards fördern Innovation und Spitzenleistungen ­– sie zeichnen Personen und Unternehmen aus, die neue Wege gehen und in der Branche etwas bewegen. Die Startup Innovation Challenge hingegen richtet sich explizit an junge Unternehmen mit neuartigen Lösungen und bietet ein echtes Sprungbrett in Richtung Erfolg. Besucher der Messe können an den Ideen der Finalisten teilhaben, wenn diese am 28. November im Innovation Hub vor einem Expertengremium aus Investoren, Acceleratoren und Vertretern der Branche präsentieren.

Yannick Verry, Brand Manager, Food Ingredients Europe and Americas: "Die Fi Europe bietet auch in diesem Jahr alles, was Hersteller von Lebensmitteln und Getränken brauchen, um Innovationen auf den Weg zu bringen und ihr Geschäft weiter auszubauen: Fachvorträge, Möglichkeiten für gezieltes Networking und natürlich eine Ausstellung, die viele neue Ideen zeigt. Ich bin sehr gespannt auf die Transformationskraft all dieser Elemente, und auf die Kreativität und die Verbindungen, die sich aus diesem Schmelztiegel der Talente ergeben."

Anmeldungen für die Fi Europe sind ab sofort unter diesem LINK möglich

Weitere Informationen über die Fi Europe finden sich auf der Website https://www.figlobal.com/fieurope/en/home.html