Verlauf der gesteuerten Horizontal-Spülbohrung für die externe Seewasserleitung unterhalb Kirchgasse/Obere Kirchgasse in Meilen. GOOGLE MAPS, EDITOR: MARKUS MÜLLER

Der Bohrkopf inkl. Gestänge, der sich zwei Mal 450 Meter von der Midor AG runter zum Zürichsee gebohrt hat, um die externen Seewasserleitungen zu erstellen. MARKUS MÜLLER (MIDOR AG)

Einzug einer Rohrleitung in eine der beiden neu erstellten Bohrungen vom Zürichsee hoch zur Midor AG. MARTIN WEBER (ENERGIE 360° AG SCHWEIZ)

Midor AG – Praxisreport Nachhaltigkeit

Publiziert

Die Fernwärme-Nutzung des Seewassers bei Meilen (ZH) sorgt in den Medien für Schlagzeilen in den Abendnachrichten. Wesentlicher Treiber des Projekts ist unter anderem die Midor AG. Der aktuelle Praxisbericht zeigt die Eckpunkte der zugrunde liegenden Nachhaltigkeits-Strategie auf.

«Das gesamte Projekt Seewassernutzung wurde von der Midor AG initiiert», bestätigt Markus Müller als verantwortlicher Energiemanager der industriellen Produzentin von Biscuits, Glacen und Snacks auf Nachfrage.

Mit Energie 360° konnte die Midor AG einen passenden Partner finden, der die Installation ausserhalb der Produktionsgebäude erstellt und über das entsprechende, langjährige Know-how verfügt. Aufgrund einer Machbarkeitsstudie im Jahr 2017 erfolgte im April 2019 der definitive Umsetzungsentscheid seitens der Migros-Industrie-Verantwortlichen. Konkret besteht das Kooperationsprojekt in einer neuen Wasserleitung von der Midor AG runter zum See, wo das unterirdische Pumpenhaus derzeit erstellt wird. Markus Müller erklärt das Prinzip: «Wir nutzen das kalte Seewasser zur Rückkühlung all unserer Kälteanlagen. In einem ersten Schritt wird es zudem zur Raumkühlung unserer Lüftungs- und Klimaanlagen verwendet.» Als weiterer positiver Nebeneffekt kann die so abgeführte Abwärme zum Heizen von umliegenden Liegenschaften genutzt werden, wobei für Planung, Umsetzung und Betrieb Energie 360° verantwortlich ist.

Zeitgemässe Kälte- und Wärmetechnik
Innovation und zukunftsfähige Technologie ist bei der Midor AG angesichts der vielfältigen Anforderungen auch betriebsintern gefragt. Für die Produktion von Biscuits und Snacks stehen fünf Strom-Backstrassen und sechs Gas-Backstrassen in den Gebäuden 1–3 zur Verfügung. Die Herstellung von Ice Cream erfolgt im Gebäude 4, wo im Untergeschoss eine grosse Kältezentrale mit total 2700 Kilowatt Kälteleistung zur Verfügung steht. «Mit jeweils drei Schraubenverdichtern produzieren wir so Kälte mit einem Temperaturniveau von –46 °C, –36 °C und –8 °C für die Ice-Cream-Produktion. In der Backwarenproduktion sind für die Herstellung von Eiswasser mit 2 °C, die wir im Eisspeicher mit den Ausmassen 2 × 70 Kubikmeter einlagern können, sowie für die Prozess- und Raumkühlung < 6 °C zwei Schraubenverdichter mit je knapp 400 Kilowatt im Einsatz», erläutert Markus Müller.

Für die Herstellung von Klimakaltwasser 6 °C zur Kühlung von Produktions-, Lager- und ein paar wenigen Büroräumen von etwa Mitte März bis Mitte Oktober stehen bei uns heute noch zwei McQuay-Turbokompressoren mit total 1750 Kilowatt Kälteleistung im Einsatz. Mit zwei Aussentanks mit Flüssigstickstoff stellen wir die Prozesskühlung unserer Produkte im Kältetunnel, dem Schockfroster und weiteren Anlagen sicher. Das Heisswasser produzieren wir mittels Gaskessel und die Warmwasser-Aufbereitung stehen zwei Wärmepumpen zur Verfügung, mit denen wir heute schon die Abwärme der Kälteanlagen nutzen können.

Ökologische und ökonomische Vorteile
Dank dem neuen Projekt der Seewassernutzung ergeben sich mit Blick auf die technischen Bedürfnisse konkrete Vorteile. Markus Müller zeigt die wichtigsten Eckpunkte auf: «Wir rechnen mit Einsparung von 20 000 Kubikmeter Frischwasser pro Jahr, die wir aktuell für die Nachspeisung der Kühltürme benötigen, die die Abwärme der Kälteanlagen an die Umgebung abgeben. Zudem sparen wir rund 650 000 kWh elektrischer Energie, weil wir die beiden Turbokompressoren, die unser 6 °C-Klimakaltwasser herstellen, in Zukunft nicht mehr benötigen. Wir können das Seewasser ‹direkt› zur Kühlung unserer Räumlichkeiten nutzen.» Weitere Vorteile resultieren aus den jährlichen Einsparungen der Unterhaltskosten der Kühltürme und der beiden Turbokompressoren für Klimakaltwasser.

Die neue Infrastruktur bringt auch konkrete produktionstechnische Vorteile, wie Markus Müller erklärt: «Wir erwarten ein konstanteres Temperaturniveau bei der Rückkühlung unserer Kälteanlagen unabhängig von der Aussentemperatur und -feuchte. Zudem entstehen aufgrund der wegfallenden Kühltürme die Dampfschwaden über den Dächern der Midor.» Bei gewissen Kälteanlagen ermöglicht die Nutzung von Seewasser tiefere Kondensationstemperatur. Dank dem effizienteren Betrieb wird gleichzeitig weniger elektrische Energie zur Erzeugung von Kälte benötigt.

Ständiger Optimierungsprozess
Im Bereich Energie tüfteln die Midor-Verantwortlichen aktuell an weiteren technologischen Fortschritten bei der Umsetzung eines zukunftsorientierten Wärmekonzepts. «Uns schwebt vor, dass wir sämtliche Heizprozesse mit unserer Abwärme der Kälteanlagen bedienen können mittels entsprechender Wärmepumpe. Der Gaskessel würde dann ganz wegfallen», so Markus Müller zu einem der wichtigsten Elemente.

Midor und Nachhaltigkeit

Grundsätze:

  • effiziente Nutzung von Energie und von Rohstoffen
  • sorgsam ausgewählte und nachhaltig erzeugte Rohstoffe
  • faire Arbeitsbedingungen
  • zukunftsweisende Innovationen bei Verpackungen, Technologien und Prozessen
  • genussvolle und gesunde Köstlichkeiten


Zielsetzung bis 2040:

  • 100 % nachhaltige Rohstoffe
  • 100 % erneuerbare Energien
  • 100 % Recycling


www.midor.ch/de/nachhaltigkeit/uebersicht
www.midor.ch/de/nachhaltigkeit/ziele

EVENTS

Lebensmitteltag

Food Innovations Pop-Up: Zeige verträgliche Lösungen für Mensch und Planet.

Datum: 18. April 2024

Ort: Luzern (CH)

Lebensmitteltag

Die führende schweizerische Lebensmittelfachtagung von bio.inspecta und SQS

Datum: 18. April 2024

Ort: Luzern (CH)

Hannover Messe

Transfoming Industry Togheter

Datum: 22.-26. April 2024

Ort: Hannover (D)

IFAT

Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft

Datum: 13.-17. Mai 2024

Ort: München (D)

VITAFOODS EUROPE

Messe für Nutraceuticals, Functional Food & Drinks

Datum: 14.-16. Mai 2024

Ort: Genf (CH)

drupa

Weltweit führende Fachmesse für Drucktechnologien

Datum: 28. Mai-07.Juni 2024

Ort: Düsseldorf (D)

ArbeitsSicherheit Schweiz

Fachmesse für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

Datum: 05.-06. Juni 2024

Ort: Zürich (CH)

Achema

Internationale Leitmesse der Prozessindustrie

Datum: 10.-14. Juni 2024

Ort: Frankfurt am Main (D)

SENSOR + TEST

Internationale Fachmesse für Sensorik, Mess- und Prüftechnik

Datum: 11.-13. Juni 2024

Ort: Nürnberg (D)

Swiss Green Economy Symposium

Das Swiss Green Economy Symposium ist die umfassendste Konferenz zu Wirtschaft und Nachhaltigkeit mit zunehmend internationaler Ausstrahlung. Seit 2013.

Datum: 27.-29. August 2024

Ort: Winterthur (CH)

all about automation

Fachmesse für Industrieautomation

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

maintenance Schweiz

Schweizer Fachmesse für industrielle Instandhaltung und Facility Management

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

FachPack

Europäische Fachmesse für Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik

Datum: 24.-26. September 2024

Ort: Nürnberg (D)

W3+ Fair Jena

Europas führende Plattform für Forschung und Innovationskraft

Datum: 25.-26. September 2024

Ort: Jena (D)

Ilmac Lausanne

Networking. Forum. Aussteller

Datum: 25.-26. September 2024

Ort: Lausanne (CH)

Ilmac

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie

Datum: 18.-19. September 2024

Ort: Lausanne (CH)

SÜFFA

Die Fachmesse für die Fleischbranche

Datum: 28. - 30. September 2024

Ort: Stuttgart (D)

IN.STAND

Die Messe für Instandhaltung und Services

Datum: 08.-09. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

Chillventa

Weltleitmesse der Kältetechnik

Datum: 08.-10. Oktober 2024

Ort: Nürnberg (D)

SIAL

Fachmesse für Nahrungsmittel-Innovationen

Datum: 19.-23 Oktober 2024

Ort: Paris (F)

Südback

Fachmesse für das Bäcker- und Konditorenhandwerk

Datum: 26.-29. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

ALL4PACK EMBALLAGE

The global marketplace for Packaging Processing Printing Handling

Datum: 04.-07. November 2024

Ort: Paris (F)

Brennpunkt Nahrung

Fachkonferenz über Trends, Märkte und Management

Datum: 5. November 2024

Ort: Luzern (CH)

5. Future Food Symposium

 «Made in Switzerland - Gute Partnerschaften für mehr Ernährungssouveränität»

Datum: 8. Februar 2024

Ort: Online-Event (CH)

electronica

Weltleitmesse und Konferenz der Elektronik

Datum: 12.-15. November 2024

Ort: München (D)

Fi Europe

Internationale Fachmesse für Lebensmittelzusatzstoffe

Datum: 19.-21. November 2024

Ort: Frankfurt (D)

BrauBeviale

Europäische Fachmesse für die Getränkewirtschaft

Datum: 26.-28. November 2024

Ort: Nürnberg (D)

BioFach

Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel

Datum: 11.-14. Februar 2025

Ort: Nürnberg (D)

CCE International

Europas wichtigster Branchenevent für die Wellpappen- und Faltschachtelindustrie.

Datum: 11.-13. März 2025

Ort: München (D)

IFFA

Internationale Leitmesse – Technology for Meat and Alternative Proteins

Datum: 03.-08. Mai 2025

Ort: Frankfurt (D)

TUTTOFOOD

Internationale B2B-Messe für Food & Beverage

Datum: 05.-08. Mai 2025

Ort: Mailand (I)

iba

Die führende Weltmesse für Bäckerei, Konditorei und Snacks

Datum: 18.-22. Mai 2025

Ort: München (D)

LABVOLUTION

Europäische Fachmesse für innovative Laborausstattung und die Optimierung von Labor-Workflows

Datum: 20.-22. Mai 2025

Ort: Hannover (D)

Automatica

Die Leitmesse für intelligente Automation und Robotik

Datum: 24.-27. Juni 2025

Ort: München (D)

SINDEX

Schweizer Messe für industrielle Automatisierung

Datum: 02.-04. September 2025

Ort: Bern (CH)

Oils + fats

Leitmesse der Öl- und Fettindustrie in Europa.

Datum: 15.-19. September 2025

Ort: München (D)

Drinktec Deutschland

Auf der Weltleitmesse der Getränke- und Liquid-Food-Industrie

Datum: 15.-19. September 2025

Ort: München (D)

AM Expo

Fachmesse und Symposium: Inspiration, Weiterbildung und Netzwerk

Datum: 16.-17. September 2025

Ort: Luzern (CH)

CMS Berlin

Internationale Leitmesse für Reinigung und Hygiene

Datum: 23.-26. September 2025

Ort: Berlin (D)

POWTECH

Pharma.Manufacturing.Excellence

Datum: 23. - 25. September 2025

Ort: Nürnberg (D)

Anuga

Weltweite Ernährungsmesse für Handel und Gastronomie/Ausser-Haus-Markt

Datum: 04.-08. Oktober 2025

Ort: Köln (D)

A + A

Messe und Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Datum: 04.-07. November 2025

Ort: Düsseldorf (D)

igeho

Internationale Branchenplattform für Hotellerie, Gastronomie, Take-away und Care

Datum: 15.-19. November 2025

Ort: Basel (CH)

AQUA Suisse

Die Schweizer Fachmesse für kommunales und industrielles Wassermanagement.

Datum: 26.-27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

Pumps & Valves

Die Fachmesse für industrielle Pumpen, Armaturen & Prozesse

Datum: 26. - 27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

EuroShop

Fachmesse für den Investitionsbedarf des Handels

Datum: 22.-26. Februar 2026

Ort: Düsseldorf (D)

interpack

Führende Messe für Prozesse und Verpackung

Datum: 07.-13. Mai 2026

Ort: Düsseldorf (D)

Bezugsquellenverzeichnis