Kakaofrucht - SPRÜNGLI

Die vielseitige Kakaofrucht: Potenzial, Projekte und Nachhaltigkeit

Publiziert

Die Kakaofrucht, aus der die weltweit beliebte Kakaobohne gewonnen wird, ist ein bemerkenswertes Geschenk der Natur. Traditionell konzentrierte sich die Nutzung hauptsächlich auf die Kakaobohne selbst, die als Grundlage für die Schokoladenherstellung dient.

In den letzten Jahren wurde intensiv geforscht und erkannt, dass die Kakaofrucht weitaus mehr zu bieten hat. Von der Schale bis zum Fruchtfleisch und zum Samen – all diese Bestandteile bergen ein Potenzial, das es zu entdecken und sinnvoll zu nutzen gilt.

Lebensmittel-Industrie: Was verwenden Sie von der Kakaofrucht?
Halba: Wir verwenden meistens nur die Kakaobohnen, testen aber derzeit mit verschiedenen Partnern die Verwendung der Pulpe. Zusammen mit unseren Kakao-Kooperativen führen wir Projekte im Bereich «Dynamischer Agroforst» durch. Bei diesen Anbaumethoden achten wir darauf, dass die Kakaoschalen ebenfalls verwertet werden. Sie werden beim Aufschlagen der Früchte in der Kakaopflanzung gelassen und gleichmässig verteilt. So werden sie zu wertvollem organischem Dünger.

Max Felchlin AG: Wir verwenden Kakaobohnen, die fermentiert, getrocknet und so auch haltbar und lange lagerfähig sind. Seit einigen Jahren verkaufen wir einen Kakaofruchtsaft, der aus der Pulpe der Bohnen hergestellt wird als Handelsartikel. Die Herstellung dieses Kakaofruchtsaftes wird von einer Partnerfirma im Ursprungsland Ghana ausgeführt und in die Schweiz geliefert. Den gleichen Saft verwenden wir auch für unsere einzigartige Kakaofrucht-Couverture die nur aus Kakaomasse und eben diesem Kakaofruchtsaft besteht. Zudem verwenden wir einen Teil der Kakaoschalen, die bei uns im Herstellprozess zur Couverture als Abfallprodukt anfallen, zur Herstellung von Papier und Verpackungsmaterial. Der Rest der Schalen geht in die Tierfütterung. Die Hülle der Kakaofrucht bleibt im Ursprungsland und wird als Dünger oder Tierfutter verwertet.

Läderach (Schweiz) AG: Für unsere eigenen Produkte verwenden wir aus der Kakaofrucht natürlich die Bohnen, für die Herstellung unserer Couverture sowie das Fruchtfleisch, welches für Pralinéfüllungen verwendet wird. Doch auch die anderen Teile der Kakaofrucht werden in unserer Wertschöpfungskette wo immer möglich nachhaltig wiederverwertet. So verwenden bspw. unsere Kakaobauern die Schale der Bohnen wie auch das Fruchtfleisch als natürliche Düngemittel und können so auf chemische Substanzen verzichten. Hier in der Schweiz werden die Schalen der Kakaobohnen zudem an lokale Bauern weitergegeben, die diese als Ergänzung im Tierfutter verwenden.

Confiserie Sprüngli AG: Nebst den Kakaobohnen verwenden wir auch den Kakaofruchtsaft. Die Schokolade besteht zu 100 Prozent aus der Kakaofrucht. Verarbeitet werden Edelkakaobohnen und der aus der Kakaofrucht gewonnene süsse Fruchtsaft. Ausserdem haben wir letzten Herbst die vegane Edelschokolade mit Kakaofruchtsaft lanciert. Wir setzen den natürlich-süssen Saft, der aus dem weissen Fruchtfleisch der Kakaofrucht gewonnen wird, bei der Produktion ein. So entsteht in der Kombination mit sorgfältig erlesenen Edelkakaobohnen aus Venezuela, Ecuador und Bolivien ein innovativer und veganer Schokoladengenuss mit natürlicher Süsse.

Haben Sie Projekte über die künftige Verwertung der ganzen Kakaofrucht?
Halba: Wie bereits erwähnt, testen wir gerade mit einigen Partner-Kooperativen die Verwendung der Pulpe. Die Verwendung der ganzen Frucht halten wir für nicht sinnvoll. Würde man die gesamte Frucht aus der Kakao-Pflanzung entfernen, müssten im Gegenzug viel mehr Nährstoffe anders zugeführt werden. Da die meisten Kakao-Pflanzungen auch noch biologisch zertifiziert sind, erachten wir eine organische Düngung durch die aufgeschlagenen Kakaoschoten für eine sehr gute und nachhaltige Alternative.

Sprüngli: Der Kakaofruchtsaft wird ein spannender Rohstoff für uns bleiben. Durch das Verwenden der ganzen Kakaofrucht kreieren wir Produkte, die sich durch pure Natürlichkeit und höchste Qualität auszeichnen – darüber hinaus wird ein nachhaltiges Wirtschaften und den Kakaobauern, mit dem Verkauf des Fruchtsafts, eine zusätzliche Einnahmequelle ermöglicht.

Was machen Sie betreffend Nachhaltigkeit rund um den Rohstoff der Kakaofrucht?
Halba: Bei der Verarbeitung der Kakaobohnen fallen Kakaoschalen als Abfall an. Diese werden von uns zu 100 Prozent wiederverwertet. Kakaoschalen sind unter anderem mineralhaltig und können als zusätzlicher hochwertiger Nährstofflieferant dienen. So finden sich die entstandenen Kakaoschalen in unterschiedlichen Produkten wieder, wie beispielsweise in Gartenmulch als organischer Dünger oder in Kakaoschalentee für den typischen Schokoladengeschmack. Die Kakaobohnen erfüllen hierdurch das Prinzip der Kreislaufwirtschaft – bei ihrer Verarbeitung entsteht kein Abfall, da 100 Prozent der gerösteten Kakaobohne verwertet werden.

Felchlin: Da wir den Kakao aus kleinbäuerlichen Strukturen beziehen, unterstützen wir die Kakaobauern in der Erhaltung der vorhandenen Mischkulturen (Biodiversität). In der Manufaktur sind wir laufend daran, unsere Prozesse zu optimieren und z. B. die Abwärme aus der Kakaoröstung zu nutzen (Heizung im Bürogebäude oder Erzeugung von Dampf). Im Weiteren sind wir mit unseren Kunden daran, den Kakaobauern die uns ihren Kakao verkaufen, eine Grundversicherung der Krankenkasse zu finanzieren. In einigen Ländern funktioniert das bereits und wird nun laufend ausgebaut.

Sprüngli: Wir legen grossen Wert auf nachhaltige und faire Produktion. Dafür sind wir bereit, faire und über dem Markt übliche Preise zu bezahlen. Beim Thema Nachhaltigkeit legt Sprüngli nicht nur Wert auf seine Rohstoffe und deren Produktion, sondern setzt auch direkt bei den Menschen an, welche die Edelkakaobohnen für die Schokolade anbauen. Als Hauptpartner der Projekte «Salama Mateza» und «Akwaaba » übernehmen wir für Kakaobauern und deren Familien in Madagaskar sowie Ghana die Krankenversicherungsbeiträge. Damit werden direkt jene Kakaobauern unterstützt, welche Kakaobohnen für uns anbauen. Ausnahmsloser Zugang zum Gesundheitssystem und bei Krankheiten nicht in der Existenz bedroht zu werden, hat einen grundlegenden und nachhaltigen Einfluss auf die Lebensqualität der Menschen. In Zukunft werden wir dieses Engagement auch auf weitere Länder, aus denen wir Kakao beziehen, ausweiten.

EVENTS

Swissmilk-Symposium

Symposium zu aktuellen Ernährungsthemen

Datum: 26. August 2024

Ort: Bern (CH)

Swiss Green Economy Symposium

Das Swiss Green Economy Symposium ist die umfassendste Konferenz zu Wirtschaft und Nachhaltigkeit mit zunehmend internationaler Ausstrahlung. Seit 2013.

Datum: 27.-29. August 2024

Ort: Winterthur (CH)

all about automation

Fachmesse für Industrieautomation

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

maintenance Schweiz

Schweizer Fachmesse für industrielle Instandhaltung und Facility Management

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

Topsoft - ONE Fachforum

Lerne am ONE Fachforum erfolgreiche Praxisanwendungen kennen.

Datum: 12. September 2024

Ort: Holzhäusern (CH)

Ilmac Lausanne

Networking. Forum. Aussteller

Datum: 18.-19. September 2024

Ort: Lausanne (CH)

FachPack

Europäische Fachmesse für Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik

Datum: 24.-26. September 2024

Ort: Nürnberg (D)

W3+ Fair Jena

Europas führende Plattform für Forschung und Innovationskraft

Datum: 25.-26. September 2024

Ort: Jena (D)

SÜFFA

Die Fachmesse für die Fleischbranche

Datum: 28.-30. September 2024

Ort: Stuttgart (D)

IN.STAND

Die Messe für Instandhaltung und Services

Datum: 08.-09. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

Chillventa

Weltleitmesse der Kältetechnik

Datum: 08.-10. Oktober 2024

Ort: Nürnberg (D)

C2 Coating & Converting Summit

Treffen Sie führenden Köpfe der Coating- und Converting-Industrie, sowie Kunden aus der Konsumgüter-, Verpackungs- und Textilindustrie.

Datum: 17.-18. Oktober 2024

Ort: Frankfurt am Main (D)

SIAL

Fachmesse für Nahrungsmittel-Innovationen

Datum: 19.-23. Oktober 2024

Ort: Paris (F)

Südback

Fachmesse für das Bäcker- und Konditorenhandwerk

Datum: 26.-29. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

Food Packaging Forum (FPF)

Achieving safe and sustainable food packaging: Where are we now?

Datum: 28. Oktober 2024

Ort: Zürich (CH)

Sensorik Lizenz Schokolade

Diese Sensorik-Lizenz befähigt Sie, die sensorischen Dimensionen von Schokolade zu erkennen, zu prüfen und nach international anerkannten Massstäben zu beurteilen.

Datum: 28. Oktober 2024

Ort: Wädenswil (CH)

ALL4PACK EMBALLAGE

The global marketplace for Packaging Processing Printing Handling

Datum: 04.-07. November 2024

Ort: Paris (F)

Brennpunkt Nahrung

Fachkonferenz über Trends, Märkte und Management

Datum: 05. November 2024

Ort: Luzern (CH)

5. Future Food Symposium

 «Made in Switzerland - Gute Partnerschaften für mehr Ernährungssouveränität»

Datum: 08. Februar 2024

Ort: Online-Event (CH)

electronica

Weltleitmesse und Konferenz der Elektronik

Datum: 12.-15. November 2024

Ort: München (D)

Filtech

Internationale Fachmesse für Filter- und Trenntechnologie

Datum: 12.-14. November 2024

Ort: Köln (D)

Fi Europe

Internationale Fachmesse für Lebensmittelzusatzstoffe

Datum: 19.-21. November 2024

Ort: Frankfurt (D)

BrauBeviale

Europäische Fachmesse für die Getränkewirtschaft

Datum: 26.-28. November 2024

Ort: Nürnberg (D)

Empack Schweiz

The Future of Packaging Technology

Datum: 22.-23. Januar 2025

Ort: Zürich (CH)

LOGISTICS & AUTOMATION

Schweizer Fachmesse für Logistik und Transport

Datum: 22.-23. Januar 2025

Ort: Zürich (CH)

ISM

Weltleitmesse für Süsswaren und Snacks

Datum: 02.-05. Februar 2025

Ort: Köln (D)

Pro Sweets Cologne

Internationale Zulieferer der Snack- und Süsswarenbranche

Datum: 02.-05. Februar 2025

Ort: Köln (D)

CHEESEAFFAIR

Nationale Handelstage für Schweizer Käse

Datum: 03.-04. Februar 2025

Ort: Aarau (CH)

Fruit Logistica

Weltweite Messe aller Frisch-Produkte

Datum: 05.-07. Februar 2025

Ort: Berlin (D)

glug.swiss

Der neue Treffpunkt für Bier- und Getränkeproduzierende | vom Profi bis zum Selbstvermarkter

Datum: 06.-07. Februar 2025

Ort: Aarau (CH)

BioFach

Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel

Datum: 11.-14. Februar 2025

Ort: Nürnberg (D)

LOPEC

International führende Fachmesse mit Kongress für gedruckte Elektronik

Datum: 25.-27. Februar 2025

Ort: München (D)

ZHAW-IFM Day

Der IFM-Day der ZHAW findet als Begegnungstag für FM-Ausbildung und FM-Praxis statt.

Datum: 07. März 2025

Ort: Wädenswil (CH)

embedded world

Als internationale Weltleitmesse mit dem ausschließlichen Fokus auf Embedded-Technologien.

Datum: 11.-13. März 2025

Ort: Nürnberg (D)

CCE International

Europas wichtigster Branchenevent für die Wellpappen- und Faltschachtelindustrie.

Datum: 11.-13. März 2025

Ort: München (D)

LogiMat

Internationale Fachmesse für Intralogistik

Datum: 11.-13. März 2025

Ort: Stuttgart (D)

Global Industrie

Midest - smart Industries - Industrie - Tolexpo - die weltweit grössten Fachmessen für die Industriezulieferwirtschaft

Datum: 11.-14. März 2025

Ort: Lyon (F)

INTERNORGA

Leitmesse für den Ausser-Haus-Markt

Datum: 14.-18. März 2025

Ort: Hamburg (D)

Pro Wein

Internationale Fachmesse für Weine und Spirituosen

Datum: 16.-18. März 2025

Ort: Düsseldorf (D)

Additive Manufacturing Forum

Die Entscheider- und Expertenkonferenz bringt das gesamte Wertschöpfungssystem rund um die additive Fertigung zusammen.

Datum: 17.-18. März 2025

Ort: Berlin (D)

Hannover Messe

Transfoming Industry Togheter

Datum: 31. März.-04. April 2025

Ort: Hannover (D)

Lebensmitteltag

Die führende schweizerische Lebensmittelfachtagung von bio.inspecta und SQS

Datum: 10. April 2025

Ort: Luzern (CH)

Schoggifestival

Das Schoggifestival geht in die dritte Runde!

Datum: 12.-13. April 2025

Ort: Zürich (CH)

IFFA

Internationale Leitmesse – Technology for Meat and Alternative Proteins

Datum: 03.-08. Mai 2025

Ort: Frankfurt am Main (D)

TUTTOFOOD

Internationale B2B-Messe für Food & Beverage

Datum: 05.-08. Mai 2025

Ort: Mailand (I)

SENSOR + TEST

Internationale Fachmesse für Sensorik, Mess- und Prüftechnik

Datum: 06.-08. Mai 2025

Ort: Nürnberg (D)

iba

Die führende Weltmesse für Bäckerei, Konditorei und Snacks

Datum: 18.-22. Mai 2025

Ort: Düsseldorf (D)

VITAFOODS EUROPE

Messe für Nutraceuticals, Functional Food & Drinks

Datum: 20.-22. Mai 2025

Ort: Barcelona (ESP)

LABVOLUTION

Europäische Fachmesse für innovative Laborausstattung und die Optimierung von Labor-Workflows

Datum: 20.-22. Mai 2025

Ort: Hannover (D)

Automatica

Die Leitmesse für intelligente Automation und Robotik

Datum: 24.-27. Juni 2025

Ort: München (D)

SINDEX

Schweizer Messe für industrielle Automatisierung

Datum: 02.-04. September 2025

Ort: Bern (CH)

AM Expo

Fachmesse und Symposium: Inspiration, Weiterbildung und Netzwerk

Datum: 09.-10. September 2025

Ort: Luzern (CH)

Drinktec Deutschland

Auf der Weltleitmesse der Getränke- und Liquid-Food-Industrie

Datum: 15.-19. September 2025

Ort: München (D)

Ilmac

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie

Datum: 16.-18. September 2025

Ort: Basel (CH)

CMS Berlin

Internationale Leitmesse für Reinigung und Hygiene

Datum: 23.-26. September 2025

Ort: Berlin (D)

POWTECH

Pharma.Manufacturing.Excellence

Datum: 23.-25. September 2025

Ort: Nürnberg (D)

Anuga

Weltweite Ernährungsmesse für Handel und Gastronomie/Ausser-Haus-Markt

Datum: 04.-08. Oktober 2025

Ort: Köln (D)

A + A

Messe und Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Datum: 04.-07. November 2025

Ort: Düsseldorf (D)

igeho

Internationale Branchenplattform für Hotellerie, Gastronomie, Take-away und Care

Datum: 15.-19. November 2025

Ort: Basel (CH)

AQUA Suisse

Die Schweizer Fachmesse für kommunales und industrielles Wassermanagement.

Datum: 26.-27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

Pumps & Valves

Die Fachmesse für industrielle Pumpen, Armaturen & Prozesse

Datum: 26.-27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

Swissbau

Führende Plattform der Bau- und Immobilienwirtschaft

Datum: 20.-23. Januar 2026

Ort: Basel (CH)

aqua pro

B2B-Plattform in der Schweiz für Fachkräfte des globalen Wasserkreislaufs

Datum: 04.-06. Februar 2026

Ort: Bulle (CH)

EuroShop

Fachmesse für den Investitionsbedarf des Handels

Datum: 22.-26. Februar 2026

Ort: Düsseldorf (D)

Ble.ch

Die führende Fachmesse der Blech-, Metall- und Stahlbearbeitung in der Schweiz.

Datum: 11.-13. März 2026

Ort: Bern (CH)

analytica

Weltleitmesse für Labortechnik, Analytik, Biotechnologie und analytica conference

Datum: 24.-27. März 2026

Ort: München (D)

IFAT

Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft

Datum: 04.-08. Mai 2026

Ort: München (D)

interpack

Führende Messe für Prozesse und Verpackung

Datum: 07.-13. Mai 2026

Ort: Düsseldorf (D)

ArbeitsSicherheit Schweiz

Fachmesse für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

Datum: 20.-21. Mai 2026

Ort: Zürich (CH)

Anuga FoodTec

Internationale Zuliefermesse für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie

Datum: 23.-26. März 2027

Ort: Köln (D)

Achema

Internationale Leitmesse der Prozessindustrie

Datum: 14.-18. Juni 2027

Ort: Frankfurt am Main (D)

drupa

Weltweit führende Fachmesse für Drucktechnologien

Datum: 2028

Ort: Düsseldorf (D)

Bezugsquellenverzeichnis